Skip navigation

Sitzungsvorlage

                                    
                                        Der Bürgermeister
- Dezernat II - Fachbereich 10 -

Moers, den 13.01.2020

Sitzungsvorlage Nr. 16/2535
Beratungsfolge
1.
Jugendhilfeausschuss

öffentlich

Entscheidung

Sitzungsdatum
30.01.2020

Tummelferien 2019 und Planung der Tummelferien 2020

Beschlussvorschlag:
Der Jugendhilfeausschuss nimmt den Bericht über die Tummelferien 2019 zustimmend zur
Kenntnis.
Er beauftragt die Verwaltung, die Tummelferien 2020 wie dargestellt vorzubereiten und die
Teilnehmerzahl bei 850 Kindern zu belassen.
Sachverhalt und Stellungnahme:
Tummelferien 2019:
Die 49. Tummelferien fanden gemäß der Entscheidung des Jugendhilfeausschusses in der Zeit vom
15.- 31.07.2019 in insgesamt fünf Spielpunkten statt:
-

-

-

Spielpunkt Innenstadt: Der große Open-Air Spielpunkt in der Innenstadt wurde wie in den
Vorjahren von den Mitarbeitenden des Kinder- und Jugendbüros betreut.
Spielpunkt Repelen: Der Spielpunkt Repelen war in diesem Jahr erstmalig in der Offenen
Einrichtung für Kinder „Repelner Kids – ReKi“ verortet und wurde durch die Mitarbeitenden
der Einrichtung durchgeführt.
Spielpunkt Kapellen: Im Spielpunkt Kapellen betreuten die Mitarbeitenden der Offenen
Einrichtung für Kinder „Spielhaus Kapellen“ die Tummelferienkinder.
Spielpunkt Asberg: Der Spielpunkt Asberg fand auch in diesem Jahr wieder in der Turnhalle
auf der Asberger Straße statt. Die Betreuung der Kinder übernahmen die Mitarbeitenden
der Offenen Einrichtung für Kinder „Asbär“ der Arbeiterwohlfahrt.
Spielpunkt Meerbeck: Auch der Spielpunkt Meerbeck war aktiv. Hier betreuten die
Mitarbeitenden der Offenen Einrichtungen für Kinder „Römerstraße“ und „Eichenstraße“
die Tummelferienkinder in der Einrichtung der Römerstraße und in der angrenzenden
Turnhalle.

Insgesamt waren Betreuungskapazitäten für 850 Kinder vorhanden, die vollumfänglich
ausgeschöpft waren. Bei den Tummelferien 2019 wurden 852 Kinder betreut.
Neben den individuellen Angeboten in den jeweiligen Spielpunkten selbst fanden Ausflüge und
Workshops mit unterschiedlichen Kooperationspartnern statt. Auch das Solimare wurde in diesem
Jahr vom Spielpunkt Innenstadt wieder genutzt.

Seite 1 von 3

Die gesamten Tummelferien verliefen neben kleineren, tägliche Herausforderungen
komplikationslos und unfallfrei. An den heißen Tagen sorgten Wasserspielangebote, Rasensprenger
und die Wasserrutsche für eine entsprechende Abkühlung.

Am Dienstag, den 23.07. fand in diesem Jahr die Kidsparade statt. Mit allen Spielpunkten führte die
Parade wieder quer durch die Innenstadt. Entlang der Homberger Straße, hoch bis zum Altmarkt,
wo der Tummelferientanz getanzt wurde, und wieder zurück in den Park. Vor dem Schloss hatte die
freiwillige Feuerwehr auch in diesem Jahr ein sogenanntes „Hydroschild“ – eine Wasserwand –
aufgebaut, durch das die Kinder laufen konnten. So konnten sich die Kinder und Betreuer nach der
Parade etwas abkühlen. Den Nachmittag verbrachten die Kinder dann im Spielpunkt Innenstadt.

Am Freitag, den 26.07. fand ab 21 Uhr auch wieder das „Tummelferien Open-Air-Kino“ im
Spielpunkt Innenstadt statt. Gezeigt wurde neben dem Tummelferienfilm, den Kinder während der
Tummelferien gedreht hatten, der Kinderfilm „Alles steht Kopf“. Das Open-Air-Kino hat sich erneut
als etablierte Veranstaltung gezeigt und war sehr gut besucht.
Am Sonntag, den 28.7. fand der alljährliche Familientag im Spielpunkt Innenstadt in Kooperation
mit ENNI- Stadt und Service unter dem Motto „Tummelferien trifft Streichelzoo“ statt. Der
Familientag war aufgrund des guten Wetters gut besucht. Auch in diesem Jahr diente er dazu, dass
alle Kinder und ihre Familien den Spielpunkt Innenstadt und den Streichelzoo kennenlernen und die
dortigen Angebote nutzen konnten. Das diesjährige Programm war dank der vielen verschiedenen
Kooperationspartner vielfältig. So wurden von 14 – 18 Uhr unter anderem Ponyreiten,
Hubwagenfahrten, Fahrzeugschau, Bastel- und Kreativangebote, Spiel- und Spaßaktionen
angeboten. Die Imkerei Moers stellte ihre Arbeit vor und hatte sogar ein Bienenvolk dabei. Zudem
wurde eine Kistenkletterstation aufgebaut und beim Mitmachzirkus konnten die BesucherInnen ihre
artistischen Fähigkeiten entdecken. Das Jugendrotkreuz präsentierte ihre Wagen und ihr Angebot
für Jugendliche und an einem mobilen DJ-Pult konnten die Kinder selber Musik machen.
Für das leibliche Wohl sorgte in diesem Jahr u.a. der Verein „Rock-It!“. Zudem wurde mit der
„Tummelferienshow“, welche die Tummelferienkinder in den Wochen zuvor einstudiert hatten, ein
tolles Bühnenprogramm geboten.

Insgesamt waren die Tummelferien 2019 eine erfolgreiche Veranstaltung und sehr nachgefragt. Die
Zahlen der Tummelferien 2019 stellen sich wie folgt dar:

Spielpunkt

Geplante
Kapazität

50 €

25 €

Asberg

90

71

20

Anzahl
TeilnehmerInnen
gesamt
91

Kapellen

120

104

16

120

Repelen

100

72

29

101

Meerbeck

90

72

21

93

Innenstadt

450

373

74

447

Gesamt

850

692

160

852

Anteil Moers-Pass: 18,8 %

Planung Tummelferien 2020:
Seite 2 von 3

Die 50. Tummelferien sollen in der Zeit vom 29.06. – 15.07.2020 in den ersten 2 ½ Wochen der
Sommerferien in NRW durchgeführt werden.
Da alle Spielpunkte gut nachgefragt und vollständig belegt waren, werden die Tummelferien 2020
im selben Umfang und in den selben Strukturen stattfinden. Die geplante Gesamtkapazität wird bei
850 Kindern belassen.
Da sich die Turnhalle auf der Asberger Straße zur Tummelferienzeit voraussichtlich im Umbau
befinden wird, wird für den Spielpunkt Asberg noch eine Ausweichörtlichkeit gesucht.
Als feste Programmpunkte werden auch 2020 die Kidsparade, das Open-Air-Kino und der
Familientag in Kooperation mit ENNI Stadt und Service geplant werden.
Die Gesamtveranstaltung wird unter dem Geburtstagsmotto „50 Jahre Tummelferien“ stattfinden.
Die einzelnen Spielpunkte planen zudem Sonderaktionen zu dem Motto.

Ferienfreizeiten und –angebote der Offenen Einrichtungen für Kinder:
Die Offene Einrichtung für Kinder „Seestern“ der Grafschafter Diakonie- Diakonisches Werk
Kirchenkreis Moers bot im Anschluss an die Tummelferien 2019 ein Ferienangebot für Kinder von 6
bis 14 Jahren mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten an.
Im Anschluss an die Tummelferien im Spielpunkt „Meerbeck“ boten auch die OEfK Eichenstraße
und Römerstraße ein zusätzliches Ferienprogramm an, welches ebenfalls gut besucht war.
Finanzielle Auswirkungen:
Für die Tummelferien 2020 stehen im Sachkonto 1.100.0602/53180057 85.249 Euro zur Verfügung.
Einnahmen werden in Höhe von ca. 38.000 Euro erwartet.

In Vertretung

Arndt
Beigeordneter

Seite 3 von 3